FSV Mainz 05 2015

FSV Mainz 05 - erfolgreich, beliebt und bescheiden

08.05.2015 von Oliver Hauer

Foto © FSV Mainz 05

Bei der ersten Teilnahme in Oberndorf im letzten Jahr wussten die Mainzer gleich zu überzeugen. Ein dritter Platz und somit der Sprung auf das Siegertreppchen war ein starkes Debüt, zudem stellten Sie mir Aaron Seydel einen der Torschützenkönige. So wurde man in der Gruppe hinter dem SC Freiburg Zweiter, musste sich im Halbfinale dem späteren Sieger Fluminense Rio de Janeiro geschlagen geben, ehe man das Spiel um Platz drei klar mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen für sich entscheiden konnte.

Dieser Erfolg kam nicht unerwartet, schliesslich stellen die Mainzer seit Jahren sehr erfolgreiche Jugendmannschaften in allen Altersklassen. Gute Platzierungen sind die Regel. Im letzten Jahr war man bis zum Schluss in der A-Jugend-Bundesliga Süd im Rennen um das Halbfinale musste sich schlussendlich aber ebenso mit dem dritten Platz begnügen. Das erfolgreichste Jahr waren 2009 als man Deutscher A-Jugendmeister wurde.

Interessant ist sicher auch, dass sehr viele bekannte Spieler Ihre Ausbilung in Mainz genossen haben. Die bekanntesten dabei sind die Weltmeister Andre Schürrle und Erik Durm aber auch Jan Kirchhoff (Bayern München).

Auch von der diesjährigen Mannschaft darf wieder einiges erwartet werden. Im Team stehen einige ausschliesslich deutsche Jugend-Nationalspieler. Zudem gewann dieser Jahrgang noch vor einem Jahr die Bundesliga Süd. 

Dass die Profiabteilung eng mit der Jugend verzahnt ist und ein starker Unterbau mit der Amateurmannschaft vorhanden ist, die sogar in der dritten Liga spielt, gewährleistet ein gute Durchlässigkeit und Förderung der vielen Talente. Und auch im Bereich der Trainer setzt Mainz seit Jahren auf ehrgeizige und junge Typen. Jürgen Klopp setzte die viele Ausrufzeichen in der 1. Liga, Ihm folgte Thomas Tuchel und aktuell ist mit dem Schweizer Martin Schmidt wieder ein junger Trainer am Steuer, der sich zuerst in der Jugendarbeit erfolfreiche Sporen verdiente. Der frühere Profi und Trainer der letzjährigen U19 Sandro Schwarz coacht mittlerweile die Amateure weshalb auch Mainz in diesem Jahr mit einem neuen Trainer in die Saison startet. Mit Thomas Krücken wurde dabei ein Trainer engagiert, der trotz seiner jungen 37 Jahren sehr viel Erfahrung im Jugendbereich mit sich bringt. Er trainierte zuletzt die U17 in Mainz, war zuvor aber auch schon Jugendtrainer in Köln, Hoffenheim, bei Hertha BSC und bei Manchester City.

Ähnlich wie in Freiburg und aktuell noch erfolgreicher gehen die Mainzer Ihren Weg ohne grosse finanziellen Sponsoren. Dabei ist der Fokus klar auf die Jugend gerichtet, weshalb der Verein auch in der Öffentlichkeit so gut ankommt und sich immer mehr Anhänger freut. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, ob die Rheinlandpfälzer auch in Oberndorf diesen erfolgreichen Weg fortsetzen können.

Der aktuelle Kader, die prominentesten Spieler
und weitere Infos zu dieser Mannschaft im Vereinportrait


Vielen Dank für die Unterstützung

unterstützt die Mannschaft

FSV Mainz 05

weitere Sponsoren