FC Everton – Old Class mit vielen Talenten

18.07.2016

Foto © Everton FC

Im letzten Jahr stellte sich erstmals der FC Everton in Oberndorf vor. Der Nachbar des berühmten FC Liverpool- beide Stadien liegen nur wenige hundert Meter auseinander – gehört zwar nicht mehr zu den Top-Vereinen Englands, aber Insidern ist er als einer der Vereine bekannt, die Jahr für Jahr Talente in den Profibereich entwickeln und darüber hinaus Erfolge mit den Jugendmannschaften einfahren. 
Und fast wäre es auch so bei der ersten Teilnahme beim S-Finanzgruppe-Cup 2015 gewesen. Die Toffees wie Sie sich nennen qualifizierten sich hinter Mainz 05 noch vor dem letztjährigen deutschen Meister Schalke 04 und dem Titelverteidiger Fluminense Rio de Janeiro fürs Halbfinale. Dort war man dem Sieg sehr nahe. 10 Minuten vor Schluss wurde ein Elfmeter vergeben und erst in der Nachspielzeit erzielte der spätere Turniersieger Inter Mailand den 1:0 Siegtreffer. Im Spiel um Platz gewann Everton dann gegen das Team Schwarzwald und somit sprang gleich bei der ersten Turnierteilnahme Platz 3 heraus. Dies war umso bemerkenswerter, da Everton mit Abstand die jüngste Turniermannschaft stellte. So war zum Beispiel der zum drittbesten Turnierspieler gewählte nordirische Nationalspieler Shayne Lavery erst 16 Jahre alt. Zudem war das Team äusserst fair und gewann somit wie viele englische Teams zuvor den Fairnesspreis. Dies waren für die Turnier-veranstalter Gründe genug Everton wieder einzuladen und die Zusage erfolgte umgehend. 
Wie schon in den letzten Jahren war die Everton-Jugend in der Premier-Academy-League auch 2015/2016 sehr erfolgreich. So wurden Sie wie schon im Jahr zuvor englischer Vizemeister, 2014 waren Sie sogar Englischer Jugendmeister. Die Mannschaft welche dieses Jahr nach Oberndorf kommt, wird im Wesentlichen dieselbe wie im letzten Jahr sein, aber eben ein Jahr erfahrener und älter. In den Reihen des Teams stehen zahlreiche Jugend-Nationalspieler aus England, Irland, Nordirland, Wales und Schottland. Angesichts der Durchlässigkeit und vielen Talente, welche die Everton-Academy durchlaufen haben, spricht vieles dafür, dass in diesem Team nicht nur Talente, sondern auch zukünftige Profis stecken. Vorbilder aus der Everton-Jugend sind zum Beispiel Wayne Rooney und John Stones. Gecoacht wird das Academy-Team in diesem Jahr übrigens von einer Vereins-Legende: Der Ire Kevin Sheedy gilt als einer der berühmtesten Spieler des Vereins. Mit Ihm errang der englische Traditionsclub in den 80er Jahren die letzten grossen Meisterschaften. Zwei englische Meisterschaften, einen FA-Cup-Sieg, sowie ein Europapokalerfolg stehen auf seiner Visitenkarte ebenso wie eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Italien und an der Europameisterschaft in Deutschland. Übrigens das letzte grosse Turnier gewann Everton mit dem Trainer Sheedy im März – den berühmten Dallas-Cup in den USA mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Gute Voraussetzungen also für ein erfolgreiches Abschneiden in Oberndorf!

Der aktuelle Kader, die prominentesten Spieler
und weitere Infos zu dieser Mannschaft im Vereinportrait
Vielen Dank für die Unterstützung

unterstützt die Mannschaft

Everton FC

weitere Sponsoren