Flumiense Rio de Janeiro – der amtierende Brasilianische Meister

04.07.2014

Mit Fluminense aus Rio de Janeiro kommt einer der populärtesten Vereine Brasiliens zum zweiten Mal nach Oberndorf. Flu wie er in Brasilien genannt wird gewann 2001 das Oberndorfer Turnier. Dabei spielte die Mannschaft typisch für eine brasilianische Mannschaft schnell und trickreich in die Spitze und begeisterte das Publikum. Viele Insider bezeichnen das Team noch heute als eine der besten Mannschaften, die jemals in Oberndorf gespielt hat. Dennoch brauchte das Team damals ein Elfmeterschiessen um den VfB Stuttgart zu besiegen. Spieler aus dieser Mannschaft machten danach richtig Karriere. Der Torhüter Henrique war jahrelang Stammtorhüter bei Flu in der ersten Liga und brachte es auch auf sechs Länderspiele. Carlos Alberto gewann sehr jung mit dem FC Porto die Champions-League und ist heute noch der teuerste Einkauf in der Transferhistorie von Werder Bremen. Leider ist seine Karriere von vielen Skandalen geprägt, aktuell wurde er gerade von seinem Verein Botafogo suspendiert. Der erfolgreichste des damaligen Teams aber ist Thiago Silva, der aktuelle Kapitän der Selecao, der brasilianischen Nationalmannschaft. Er wechselte im letzten Jahr für  42 Mio Euro vom AC Mailand zu Paris St.Germain und soll nun kurz vor einem Engagement beim FC Barcelona stehen.

Fluminese spielt traditionell im größten Stadion der Welt,dem Maracana. Es fasste lange über 220.000 Zuschauer und wurde nun für die WM 2014 für über 350. Mio Euro komplett umgebaut. In diesem Stadion wird in der Regel auch eines der umkämpftesten und traditionellsten Derbys der Welt ausgetragen. Wenn Flu gegen Fla spielt steht ganz Rio Kopg. Fla ist die Abkürzung für Flamengo Rio de Janeiro, dem grossen und alten Rivalen Fluminenses.

In den letzten drei Jahren war Flu die dominierende Mannschaft in Brasilien. Zwei von drei Meisterschaften konnten gewonnen werden und auch einige Nationalspieler stehen in Ihren Reihen. Auch in der Jugend spielt Flu eine dominierende Rolle in Brasilien. Über Generationen hinweg wurden von Flu viele Spitzenspieler entwickelt. Aktuell sind dies neben den oben genannten zum Beispiel Marcelo von Real Madrid oder Rafael von Manchester United. Der aktuelle U20-Trainer Marceloa Vega ist der erfolgreichste Jugend-Trainer in der Geschichte Fluminenses. Er hat sowohl die meisten Titel errungen als auch die meisten Profi-Spieler in der Jugendhistorie entwickelt. Er kommt mit einem sehr talentierten Team, in dem 4 Jugend-Nationalspieler stehen und 2 Spieler, die bereits Einsätze in der ersten brasilianischen Liga hatten. Da sich das Team bereits 1 Woche in Deutschland auf das Oberndorfer Turnier vorbeitet, muss man mit einer akklimatisierten und motivierten Mannschaft rechnen, die sicherlich Mitfavorit ist.

Der aktuelle Kader, die prominentesten Spieler
und weitere Infos zu dieser Mannschaft im Vereinportrait

Neuigkeiten

04.07.2014

Die Brasilianer spielten bereits letzte Woche das Kurz-Turnier in Hausen. Kurz nach Ankunft ohne Akklimatisierung konnten Sie dort dennoch das Finale erreichen, wo man nach Elfmeterschiessen dem VfL Bochum unterlag. Am Mittwoch verlor die Mannschaft deutlich beim VfB Stuttgart II. Da diese Mannschaft jedoch unter anderem mit einigen Profis spielte, muss man dieses Ergebnis richtig einordnen.

Im Team stehen einige hochveranlagte Jugendnationalspieler, die den Zuschauern mit Ihren technischen Raffinessen sicher viel Freude bereiten.